07.02.2017

Ladestationen für Elektroautos

Ladestationen für Elektroautos

EU-Kommission fordert Ladestationen für Elektroautos in Neubauten

Ein maßgeblicher Grund für die noch schleppende Verbreitung vonElektroautos ist die bisher mangelnde Ladesäulen-Infrastruktur in Europa. Um dem entgegenzuwirken, sieht die EU-Kommission laut"Spiegel" folgendes vor: Privatleute und Bauträger sollen ab spätestens 2023 zur Er-richtung von Aufladestationen für Elektroautos in Neubauten und in Sanierungsobjektenverpflichtet werden. Dies gehe aus einem Entwurf zur Änderung des EU-Energieeffizienz-pakets hervor. Demnach müssten Einfamilienhäuser mindestens über eine entsprechendeVorverkabelung verfügen. Bei größeren Gebäuden soll künftig jeder zehnte Parkplatz miteiner Ladestation ausgestattet sein. Preislich könnte sich der Bau solcher Aufladestationenvon geringen vierstelligen Summen für konventionelle Modelle auf bis zu 75.000 Euro fürsogenannte "Super-Charger" belaufen. Diese sollen das Auto innerhalb von 20 Minutenaufladen. Kritik an diesem Vorhaben sollte angebracht sein.

Rolfes Immobilien
Frenser Straße 8
50127 Bergheim
Tel.: 02271 / 920 51
Fax: 02271 / 980 618
Bitte warten. Ihre Anfrage wird bearbeitet

Nach oben